03.12.2009

REIT-Konzept in Frage gestellt?

Die Zeitung berichtet von einer Studie des Kölner Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstituts (Fifo) und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), nach der das Streichen oder Kürzen der 15 größten Steuervergünstigungen den Bundeshaushalt pro Jahr um rund 15 Milliarden Euro entlasten würde. Die im Auftrag des Bundesfinanzministeriums erstellte Studie liege dem Blatt exklusiv vor, heißt es in dem Bericht. Offiziell sollten die Ergebnisse am Montag vorgestellt werden. Demnach zählte auch die Steuerbefreiung für deutsche REITs zur Streichliste – neben zum Beispiel der Steuerfreiheit für Feiertags- und Nachtzuschläge oder für Flugbenzin.

Bundesfinanzminister Schäuble (CDU) wollte sich laut RP vor der offiziellen Bekanntgabe der Studie nicht zum Ergebnis äußern

Drucken Zurück zur Übersicht