14.02.2012

Newcomer mit alten Bekannten

Warum plant ein Institut mit französischen Wurzeln die Gründung einer
Pfandbriefbank in Deutschland?
Rasche: Natixis ist über die Niederlassung in Deutschland bereits seit einiger Zeit im deutschen Markt für  gewerbliche Immobilienfinanzierungen präsent. Diese Präsenz wollen wir schrittweise weiter ausbauen. Der Pfandbrief spielt für die Refinanzierung eine wesentliche Rolle und hat als Produkt, dass sich während der gesamten Finanzkrise als einer der Stabilitätsanker erwiesen hat, weiter an Bedeutung gewonnen. Für Natixis war es daher sinnvoll, diesen Schritt zu gehen.


Es geht also vor allem darum, einen weiteren Refinanzierungskanal zu
errichten?
Wittenbrink: Nein. In erster Linie geht es darum, das Immobilienfinanzierungsgeschäft in Deutschland weiter auszubauen. Die Natixis Pfandbriefbank soll eine deutsche Bank sein, die vorrangig im deutschen Markt aktiv ist – das gilt für die Aktiv- wie für die Passivseite.


Wie wird die neue Bank ihre Refinanzierung über den Pfandbrief hinaus
darstellen?
Rasche: Die Pfandbriefbank wird natürlich in die Refinanzierung der Gruppe eingebunden sein, was insbesondere für Unsecured-Bereich wichtig ist.

Wird sich das Kreditgeschäft auf  Deutschland beschränken?
Rasche: Das wird der Schwerpunkt sein; weitere Kernmärkte sind Frankreich und UK. Über die Details der Geschäftspolitik oder über angestrebte Kreditvolumina können und wollen wir heute aber noch nichts sagen. Schließlich läuft derzeit das Linzensierungsverfahren bei der Bafin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die Red.). Und wir können den Entscheidungen der Behörde in keiner Weise vorgreifen.

Welche Immobilienarten wollen Sie in den Fokus nehmen?
Wittenbrink: Auch hier wäre es verfrüht, über Details zu sprechen. Nur soviel: Im Fokus sollen international tätige Investoren stehen, die wir bei ihren Immobilienprojekten begleiten möchten. Dabei wird der Schwerpunkt auf Darlehen liegen, die Teil eines Pfandbrief-Deckungsstocks werden können.

Rasche: Derzeit finanziert Natixis in Deutschland sowohl Büro- wie auch Logistik- und Einzelhandelsobjekte. Die Pfandbriefbank wird auf die bisherigen Aktivitäten aufsetzen. Was aber nicht heißt, dass wir andere Immobilienarten von vornherein komplett  ausschließen.

Drucken Zurück zur Übersicht